Musselinglas

Musselinglas zeichnet sich durch ein gleichmäßiges Muster aus, welches in die Glasoberfläche geätzt wird. Hierbei ist die Fläche der Scheibe meist matt geätzt und die Motivelemente blank bzw. klar durchsichtig.

Der Begriff Musselinglas beschreibt nicht eine Glasätzung mit historischen Motiven an sich, obwohl dies fälschlicherweise oft angenommen wird. Musselin ist Ursprünglich ein fein gewebter Stoff, welcher mit orientalischen Mustern versehen wurde (-> Wikipedia "Musselin") weshalb sich dieser Begriff für die Glasmuster entwickelt hat.

Musselinmuster können auch per Sandstrahlverfahren auf Glasflächen aufgebracht werden. Wir raten jedoch dringend von dieser Methode ab (siehe Ätzen vs. Sandstrahlen).

Machmal wird auch der Begriff Jalousieglas anstatt Musselinglas verwendet.